my little big planet
  Startseite
    my little big planet
    Lebensweisheiten von Fräulein Mumpitz
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   15.05.13 14:47
    stümmt :-/
   15.05.13 14:48
    haha stümmt auch!
   15.05.13 14:49
    oh ja!
   27.06.13 23:23
    Originally these beads w
   30.06.13 03:00
    As for bags - wouldn't y
   12.08.13 21:48
    http://www.menssunglasse

http://myblog.de/koko.lores.geb.mumpitz

Gratis bloggen bei
myblog.de





14.5.13 10:13


my little big planet

 

-Unliebsame Tanten-

...die man versucht zu meiden, ohne dass es gelingt.

kennt ihr das auch?
es gibt so menschen, mit denen wird man nicht ganz warm.
und dann gibt es die, mit denen man nichtmal lau wird. genau diese menschen kleben einem oftmals am hintern, wie fliegen auf dem misthaufen.

es war einmal...

ich habe eine tante kennenlernen dürfen. finde sie nett. ehrlich.
nicht mehr - aber auch nicht weniger. eben nett - auch wenn das die kleine schwester von scheisse bedeutet. ich meine es ernst. nett.

unsympathisch wurde sie mir erst, nachdem wir kontaktdaten wie adresse, telefonnummer...ja, das ganze programm halt...ausgetauscht hatten und wir uns zum brunch mit ihrer nichte inkl. freunden trafen.

mir wurde das erste mal unwohl in ihrer gegenwart, als sie immerzu redete. laut. auffällig. aber naja, so sind tanten eben manchmal.

schlimm wurde es eigentlich erst, als es ans bezahlen ging. da eröffnete mir die dame, sie hätte für diese lokalität mal gutscheine geschenkt bekommen und würde mir einen zukommen lassen.
ich...bescheiden und verlegen, aber dennoch voller freude in aussicht, geld sparen zu können... ließ mich gern auf den deal ein.

sie ging also mit mir zur kasse, um die besagten gutscheine einzulösen und bat mich schon auf dem  weg um den betrag, der den wert des gutscheins darstellte. ja hat die denn den knall nicht mehr gehört?!!

ich, verdattert und bedröppelt, bemüht nicht aufzufallen und ein fass aufzumachen, zückte also meine geldbörse. meine freude war zwischenzeitlich zum lachen in den keller geflüchtet.

seit diesem besagten tag will die tante ein date nach dem anderen mit mir. meldet sich hartnäckig.
meine versuche, die tante bekannten oder freunden unterzujubeln, gelangen nur kurzfristig. scheiterten kläglich.

merke auf und lerne für die zukunft!

memo an mich selbst:
beim nächsten mal bitte genau überlegen, wem man seine nummer überlässt und wann.
vielleicht ja doch nicht gleich nach dem ersten kennenlernen?!

denke nun über eine ausweich-ersatz-handynummer eigens für das tantchen nach...

13.5.13 20:01


my little big planet

 

-Cheesecake-
...oder: der nabel meiner welt

vor geraumer zeit fing ich an meine leidenschaft für´s backen zu entwickeln.
ein glück.
NY cheesecake. meine rettung. lecker.

meine familie befand, dass dieser von mir kreierte kuchen der leckerste sei, den sie je verspeist hätten. also wagte ich es, diesen besagten leckerbissen auch in meinem näheren umfeld feilzubieten.

ich begann, den kuchen zu allen möglichen anlässen zu backen und mit stolz geschwellter brust freunde zum kaffeekränzchen einzuladen. immer wieder. mit wechselnden probanten.

nun ratet mal, was passierte?

dieser kuchen wurde zu meinem rettungsanker...mein fenster zur aussenwelt..ja, mein sicherheitsnetz für freundschaften. lief ich doch zuvor gefahr, mich zu einem MOF zu entwickeln.

seit ich diesen wunderbaren kuchen ins leben rief, wurde ich zu allen möglichen partys und veranstaltungen eingeladen. geburtstage...von denen mein jüngster ja schon immer zurecht predigte, dass diese ohne kuchen  ja keine richtigen geburtstage wären... babyparties, abschiedsparties...ich bin quasi nur noch auf achse. habe sogar neue freundschaften geschlossen, da mich nun auch freunde von freunden einladen.

nur wegen des kuchens. es lebe der cheesecake!

komischerweise werde ich in letzter zeit immer häufiger nach dem rezept gefragt.
ja, bin ich denn bescheuert?
wenn ich das rausrücke, läd mich vielleicht keiner mehr ein?!

das rezept behalte ich für mich...sonst laufe ich gefahr, doch noch zum MOF zu mutieren.
ohne mich!

 

13.5.13 19:31


my little big planet

 

-Der im Internet gebuchte Urlaub-

...oder: wie werfe ich mein geld am effektivsten zum fenster raus?

also ich finde ja, das internet ist ne feine sache. alles ist fix und mit nur einem klick erledigt.
man braucht nicht einmal mehr das haus zu verlassen, um alles zu erledigen was im alltag anfällt.
alles ist im internet möglich...eben auch das buchen einer reise.

eine freundin von mir wollte nur mal schauen und sich informieren...klar...nach angeboten auf dem reisemarkt.

weshalb sollte man auch die dame vom reisebüro bemühen? das kostet nur unnötige zusätzliche gebühren und würde der dame ja womöglich noch den job sichern!
zudem ist der service heut eh nicht mehr das, was er mal war und selbst ist die frau ja sowieso.
...und ausserdem geht auch frau mit der technik.

gesagt - getan.

und weil sie so schön in fahrt war, hatte sie auch gleich alles an daten zu ihrer person ausgefüllt.
wahrheitsgemäss versteht sich - da lässt man...ääähh..frau sich nicht lumpen.
schliesslich ist das womöglich so wie bei online-single-börsen im netz...da will man ja auch nicht
verhohnepiepelt werden. auserdem könnten ihr ja die wahren schnäppchen unter umständen durch die lappen gehen.

mit einem klick zur eingabebestätigung...war auch schon - zack - die reise gebucht.
in die türkei. donnerlittchen - ganz ohne vergleichsangebote und ohne auswahlmöglichkeit hatte das internet alles für meine freundin erledigt und ausgewählt.
was das internet alles kann!?

wenigstens ist es tatsächlich preisgünstig und man bekommt obendrein auch noch was geboten für´s geld.
die reise- bzw. flugzeit beispielsweise beträgt nun nämlich 6 1/2 stunden statt 2 1/2.
nur die sterne am hotel wurden nicht mehr.

natürlich kann man die reise weder stornieren (nicht, dass sie das im sinn gehabt hätte...wird schon gut gehen!)
noch umbuchen...und da das internet sich wirklich eigenständig um alles gekümmert hatte, musste madamme
auch noch ihren urlaub verschieben und mit der kollegin tauschen, damit das zeitlich auch hinhaut.
das internet hat also auch für action gesorgt...und das im vorfeld. wunderbar...was wird erst der urlaubsort bereithalten?

bezahlt ist selbstverständlich auch schon. klar. man ist ja gewissenhaft und möchte nicht gefahr laufen, dieses einmalige angebot nicht wahrnehmen zu können.

zum kompott fehlen bis heut die tickets, obwohl der reiseantritt nicht mehr lang hin ist...aber wo bliebe sonst die spannung?!

...to be continued...

13.5.13 19:02


my little big planet...

 

-Hieroglyphengeschreibsel-

oder: textnachrichten, die niemand entziffern kann - nicht einmal geheimagenten, die auf sowas spezialisiert sind.

kennt ihr das? Da bekommt man ne nachricht einer guten freundin auf´s smartphone, ist in freudiger erwartung bezüglich des inhalts der nachricht. und dann...

...stehen da zahlen, buchstaben und zeichen, die niemand - aber auch wirklich niemand - entziffern kann. sie scheinen völlig zusammenhangslos zu sein. wie eine verschlüsselte geheimbotschaft.

und warum?

weil frau multi-tasking-fähig ist, mal eben so nebenbei ihren freundschaftspflichten nachkommt und blind mit ihren kleinen gnubbeligen schwitzefingern auf ihrem smartphone herumditscht und das getippte ohne vorherige kontrolle versendet. womöglich an mehrere freunde gleichzeitig. dann hat man sein soll als vorbildliche freundin erfüllt.

wozu gibt es schliesslich die "kopieren" / "einfügen"-funktion ?!

...mal ehrlich?! es ist verdammt nochmal nicht erlaubt, beim autofahren das handy zu bedienen!aber was man nicht alles auf dem nach-hause-weg noch schnell erledigen und dazwischenschieben kann. schon klar.

vielleicht sollte sich die gute mal mit der spracheingabe von textnachrichten über spracherkennung befassen? dann gäbe es sicher eine geringere fehlerquote.

...es sei denn, sie kaut kaugummi...oder nuschelt aus anderen gründen, die hier nun keine weitere erwähnung finden sollen.

stellt euch nur mal vor, was aufgrund von fehlbedienung der spracheingabe herauskommen könnte?! japp. herrlich...

eventuell erhält man dann ja abgesehen vom wiederkehrenden kauderwelsch sogar liebesbotschaften, die gar nicht für den empfänger bestimmt sind?! manch einer würde sich ganz bestimmt freuen, eine solche zu erhalten, aufgrund eines einsamen ungewollten single-lebens. vom darauffolgenden gefühlschaos und der verwirrung, die gestiftet werden könnte mal ganz abgesehen.

wenigstens hätte das ganze dann einen positiven nebeneffekt. man hätte zu belustigung und freude beigetragen..ja, einsame menschen womöglich glücklich gemacht...oder aber eifersuchtszenen herbeigezaubert und arme singles in die depression gestürzt. hmpf.

nun werde ich mir weiter das hirn zermartern und versuchen, das getippte gedönse zu entziffern.

vielleicht verschafft mir das ja eines tages nen gut bezahlten job bei einem geheimdienst, weil ich irgendwann im stande sein werde,schwer zu entschlüsselde geheimbotschaften zu knacken.

who knows?!

 

 

13.5.13 10:46


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung